In Dorsten wurde 1958 Cornelia Funke geboren, die mittlerweile als Kinder- und Jugendbuchautorin internationales Ansehen gewonnen hat. Sie lebt jetzt in Los Angeles, ist aber wegen ihrer Familie manchmal noch in Dorsten zu Gast. 2010 wurde mit ihrer Unterst├╝tzung an dem authentischen Ort der fr├╝heren Stadtb├╝cherei, wo sich Cornelia in ihrer Kindheit mit Lesefutter versorgte und dass sie heute noch liebevoll „ihr Baumhaus“ nennt (das Geb├Ąude steht auf Betonstelzen), von einer Handvoll engagierter B├╝rger das Cornelia Funke Baumhaus er├Âffnet. Ein Ort, an dem mit vielf├Ąltigen Veranstaltungen das kreative Leben pulsiert: Lesungen, Buchvorstellungen, Kinder- und Jugendtheater, Workshops u.v.m.

Hildegunde Latsch, Cornelias Patentante, hat ein Buch ├╝ber Cornelia, ihre B├╝cher, die verwendeten Motive und auch ├╝ber ihre besondere Beziehung zu Baumh├Ąusern geschrieben: Cornelia Funke. Spionin der Kinder. (Dressler, 2008).

├ťbrigens: Auch in Cornelias Leben spielten fortan Baumh├Ąuser eine Rolle. Als sie in Hamburg lebte, lie├č sie sich in ihrem Garten ein Baumhaus bauen. Und in ihrem Schreibhaus in LA heute, hat sie eine Empore eingebaut, auf die eine steile Leiter hinauff├╝hrt, die ein bisschen den Eindruck eines Baumhauses vermittelt. Als sie von der Idee einiger Privatleute h├Ârte, „ihr Baumhaus“ in Dorsten wieder mit kreativem Leben zu f├╝llen, schrieb sie folgenden Text, der auch in dem Baumhaus-Flyer abgedruckt ist: „Ich freue mich so sehr, dass meine Heimatstadt sich in den Kopf gesetzt hat, aus dem Ort, der mir als Kind so viel bedeutet hat, aufs Neue einen ganz besonderen Ort f├╝r Kinder zu machen. Ich erinnere mich noch ganz genau an das wunderbare Gef├╝hl, das sich jedesmal einstellte, wenn ich mit meinem Vater die Wendeltreppe hinaufstieg und mich oben in einem Baumhaus voller B├╝cher wiederfand. Es w├╝rde mir sehr viel bedeuten, wenn dieser Ort f├╝r Kinder nun wieder so ein abenteuerlicher Ort w├╝rde. Dorsten hat inzwischen eine wunderbare B├╝cherei, zu der man nicht mehr halb so weit laufen muss, also werden die B├╝cherabenteuer am Ende der Wendeltreppe diesmal etwas anders aussehen. Diesmal wird es fast so sein, als w├╝rde das Baumhaus anfangen, aus seiner Vergangenheit zu erz├Ąhlen. Als w├Ąre die alte B├╝cherei dort oben in ganz anderem Gewand zur├╝ck, um Kindern beizubringen, was f├╝r ein Abenteuer das Lesen sein kann. Das Baumhaus hat mir beigebracht, genau die B├╝cher zu finden, die ich brauche, wie sch├Ân sie sein k├Ânnen, wie vielf├Ąltig ... Wenn es das nun auf andere Weise wieder tun w├╝rde und Kinder wieder dieselben Aufregungen wie ich auf der Wendeltreppe finden, wird das fast so sein, als w├Ąre eine meiner Geschichten wirklich geworden. Nat├╝rlich werde ich dieses Projekt unterst├╝tzen. Das ist ein Versprechen.“

www.cornelia-funke-baumhaus-dorsten.de

Anke Klapsing-Reich (Baumhaus-Vorstand)

(th)

(Letzter Aufruf: 04.08.2016, 14:19 Uhr)

Link zur Karte