Carl Scharf und eine Gelsenkirchener Tragödie

In Gelsenkirchen-Ückendorf siedelt Carl Scharf seine in "Eine Fuhre Glück" beschriebene Tragödie. Was dort so furchtbares passiert, erfahrt ihr hier!

Ein Montag in Herne

Unser #Montagsmarker richtet den Blick nach Herne: dort ist die Martin-Opitz-Bibliothek. Ihre Entstehung und Besonderheiten haben wir für euch herausgefunden und natürlich auf der Literaturkarte.Ruhr festgehalten!

Montagsmarker in Lünen

In der Stadtkirche St. Georg in Lünen spielen sich zentrale und intime Momente in der Kurzgeschichte "Das Versteck. Der Spalt von Lünen" von Jussi Adler-Olsen ab. Welche das wohl sein können, erfahrt ihr hier!

Mit Jürgen Brôcan nach Dortmund

Unser #Montagsmarker stellt den Lyriker (und Träger des Literaturpreis Ruhr) Jürgen Brôcan in den Mittelpunkt. Was er mit dem Ruhrgebiet verbindet und literarisch verarbeitet, entdeckt ihr hier.

(Oster-)Montagsmarker mit Aussicht

Das Team der Literaturkarte.Ruhr wünscht frohe Ostern!

In unserem #Montagsmarker bietet Max von der Grün einen Ort mit toller Aussicht und einer zentralen Frage. Wo und was findet ihr im Link!

Ilsi Kibgis im #montagsmarker

Ilse Kibgis ist ein Ruhrgebiets-Urgestein! Heute ist sie mit ihrem Gedichtband "Meine Stadt ist kein Knüller in Reisekatalogen" in unserem #montagsmarker vertreten. Welche Stadt im Ruhrgebiet mag das wohl sein? Klicke auf den Link und finde es heraus!
Übrigens: Für die, die lieber hören als lesen, gibt es ein Hörbuch namens "Zaungäste" mit Gedichten von Ilse Kibgis und Musik von Karl-Heinz Gajewsky.

Krimineller #montagsmarker

Diese Woche starten wir mit einem Krimi in unserem #montagsmarker. Arne Dessaul schrieb den Roman "Trittbrettmörder", in welchem mysteriöse Mordfälle den Abschlussjahrgang 1989 aus Wolfenbüttel dahinraffen. Einige Klassenkameraden machen einen Ausflug nach Bochum und treffen sich in der Bar "Galdkante", um über die Mordfälle diskutieren und in Erinnerungen zu schwelgen.
Die "Goldkante" hat auch in Wirklichkeit einiges zu bieten. In entspannter Atmosphäre lässt sich sehr gemütlich bei einem Bier zusammenkommen. Von Dienstag bis Samstag ab 19 Uhr!

Zu unserem Marker geht es hier entlang.

Lyrischer #montagsmarker

Mit unserem heutigen #montagsmarker starten wir mit Lyrik in die neue Woche! Ernst Meister wurde 1911 in Hagen geboren und starb 1979 ebenda. Zeit seines Lebens verfasste er über 20 Gedichtbände. Mit welchem Gedicht er auf unserer Karte vertreten ist, erfahrt ihr hier! ^th

P.S. Ernst Meister hat auch im Bereich der Bildenden Kunst einiges zu bieten. Ein paat Beispiele seiner Arbeiten findet ihr hier: http://www.lwl.org/pressemitteilungen/mitteilung.php…

#Montagsmarker am Büdchen

Wann warst du das letzte Mal am Büdchen? Gestern abend? Heute früh? Auf jeden Fall irgendwann in letzter Zeit. So ein Büdchen gehört schließlich zum Ruhrgebietsleben dazu. Julia Sandforth erzählt in unserem heutigen #montagsmarker von ihrem Lieblingsbüdchen, warum es das ist und was Frau Duda damit zu tun hat. Du findest alles hier!

Montagsmarker in zweifacher Nacht

Kammerspielartig wird es im heutigen Montagsmarker: In Max von der Grüns Roman "Männer in zweifacher Nacht" werden drei Bergleute infolge eines Grubenunglücks verschüttet. Mehr dazu auf der Literaturkarte.Ruhr.

Seiten