Der Digital Philology Day an der Ruhr-Uni Bochum

Bestimmt nicht nur für Studierende der Philologischen Fakultät interessant: Am 5.6.2019 findet im UFO der Ruhr-Universität Bochum der Digital Philology Day statt. Neben zahlreichen besuchenswerten Workshops und Posterpräsentationen wird es eine Reihe von interessanten Vorträgen geben, von denen sich einer mit der Literaturkarte.Ruhr befassen wird. Besucher sind herzlich willkommen!

 

 

 

 

Literaturkarte.Ruhr im Ruhrpoeten-Newsletter

Kennst du eigentlich schon den Newsletter der Ruhrpoeten? Dort gibt's jeden Monat Termine, Lesungen und viele neue Infos rund um den Verein. ABER: Es gibt ab sofort auch den literarischen Ort des Monats und den steuern wir bei!

Du hast Interesse den Newsletter zu abonnieren? Hier kannst du dich anmelden.

Gefeatured im coolibri Magazin

Die neunte Ausgabe des coolibri Campus ist da und ratet mal, wer euch von den Heftseiten 14 und 15 anstrahlt?! Wir natürlich! Alles über unsere Entstehung, unser Projekt, unsere Arbeit und vor allem unser Buch gibt es hier zum Nachlesen.

Die Literaturkarte.Ruhr bei 1Live

Morgen ab 20 Uhr solltet ihr dringend eure Radios anschalten. Wir sind mit unserem Buch, Literarische Orte im Ruhrgebiet, bei 1Live in den Stories.

Neue Marker & neue Literaturkartographinnen

Book Mining - 20 Neue Marker auf der Literaturkarte.Ruhr: Vier Tage, sechs Teilnehmerinnen und 20 neue Marker. So erfolgreich war das Seminar zur Literaturkarte an der Ruhr-Universität Bochum. Welche Schauplätze, Werke und Autor*innen dabei sind, werdet ihr erfahren, wenn wir euch nach und nach zu neuen Orten entführen. Und vielleicht gibt es nicht nur Nachwuchs auf der Karte, sondern bald auch im Team.

Premierenlesung in der Buchhandlung Mirhoff & Fischer

Am Dienstag, 19. März, präsentieren wir erstmals unser Buch Literarische Orte im Ruhrgebiet. Wegweiser zu Schauplätzen der Literatur in Form einer Lesung. Ab 20 Uhr stellen wir in der Bochumer Buchhandlung Mirhoff & Fischer ausgewählte  Orte aus dem Buch vor. Eintritt 5,- (ermäßigt 3,-). Anmeldung via Mail an buch@mirhoff-fischer.de erforderlich! Weitere Infos zum Event gibt es hier.

Einladung zum Vortragsnachmittag

Der Lehrstuhl für Komparatistik und die Redaktion der Literaturkarte.Ruhr laden ein zum

Vortragsnachmittag: "Das Ruhrgebiet in Anthologien"

__________________________________________
Freitag, 8. März 2019
ab 14.00 Uhr
Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstraße 150
Raum GABF 04/411
Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.
__________________________________________

14.00 Uhr: Arnold Maxwill
Werkstattbericht: Im Bergwerk der Texte. Einblick in die Arbeit an drei Anthologien (Lyrik, Prosa, Reportage) zum Ruhrbergbau.

15.30 Uhr: Rolf Parr & Werner Jung
Die Leiter des DFG-Projektes „Geschichte der Ruhrgebietsliteratur seit 1960“ stellen ihre Projekte und Publikationen vor und bieten so einen Einblick in die Geschichte der Ruhrgebietsliteratur anhand von signifikanten Knotenpunkten wie „Vom Ereignis 68 inspirierte politische Literatur: Franz Josef Degenhardt, Urs Jaeggi, Erasmus Schöfer, Jürgen Link“.

Außerdem: Schmökern im druckfrischen Reiseführer „Literarische Orte im Ruhrgebiet. Wegweiser zu Schauplätzen der Literatur“ (Klartext Verlag), den die Redaktion der Literaturkarte.Ruhr herausgegeben hat.

Unser erstes Buch ist im Handel!

*Anzeige | Die Redaktion der Literaturkarte.Ruhr lädt ein zu einer literarischen Reise quer durch die Metropole Ruhr! Endlich gibt es uns auch gedruckt. Unser Freizeitführer "Literarische Orte im Ruhrgebiet" ist im Klartext Verlag erschienen und ab sofort im Handel erhältlich. Was ihr bekommt? Ausflugstipps zu attraktiven Zielen im ganzen Ruhrgebiet, die Schauplätze in spannenden Romanen und Gedichten sind oder in Verbindung zu Autor*innen stehen. Gewohnt wunderbar fotografisch in Szene gesetzt von Lara Ingenbleek Photography.

Weitere Infos zu unserem Freizeitführer gibt es hier!

 

Mit Hilmar Klute auf die Reise

Manchmal können wir euch hier auch extrem aktuelle Literatur präsentieren, beispielsweise den ersten Roman von Hilmar Klute. Er hört auf den Namen "Was dann nachher so schön fliegt" und nimmt den Leser mit auf eine unterhaltsame Reise durch Berlin, Paris, die Literatur der deutschen Nachkriegszeit und vor allem natürlich das Ruhrgebiet.

Linksalternative Literatur in Witten

Heute stellen wir euch in einem kurzen Text eine vermutlich etwas weniger bekannte Bibliothek im Ruhrgebiet vor: Die Gustav-Landauer-Bibliothek in Witten. Sie ist Teil des soziokulturellen Zentrums Trotz Allem. Mehr Infos hier.

Seiten